Medizinische Klassische Massage

 

Die  Massage ist das älteste Heilmittel der Menschheit. Die medizinische klassische Massage beeinflusst anhand verschiedener Massagegriffe die Haut, die Muskulatur, das Bindegewebe sowie die darin verlaufenden Blut- und Lymphgefässe und Nerven. Eine durch Massage verstärkte Durchblutung versorgt den Muskel mit mehr Sauerstoff. Ein gut durchbluteter Muskel entspannt sich leichter. Er erholt sich schneller von Belastungen, ermüdet weniger rasch und reagiert besser auf nervliche Reize. Nicht nur die Muskulatur sondern das gesamte Gewebe wird gelockert, die Verschiebbarkeit einzelner Schichten untereinander wird gefördert, was eine Elastizitätszunahme von Sehnen und Bändern mit sich bringt. 

Zudem übt die Massage einen positiven Einfluss auf das Herz-Kreislaufsystem aus. Das Immunsystem wird gestärkt, Schlackenstoffe werden über die Lymphbahnen abtransportiert und anschliessend ausgeschieden. Somit dient die Massage auch zur Entschlackung des Körpers. 

Während der Massage wird die Atmung vertieft und Körperfunktionen harmonisiert. Eine Massage kann anregend oder beruhigend sein, je nach der Geschwindigkeit und Tiefe der Griffe. Sie hilft uns, ständigem Stress, Hektik und Druck entgegenzuwirken und fördert die Entspannung und das Wohlbefinden. 

 

klassische MassageHäufigste Indikationen

  • Störungen des Bewegungsapparates
  • Muskelverspannungen
  • Rückenschmerzen
  • Nackenverspannungen
  • Kopfschmerzen/Migräne
  • Nervosität und Stress
  • Schlaflosigkeit

 

Kombiniert mit Massage verwende ich folgende Therapien:

Triggerpunkt-Therapie

Mit der myofaszialen Triggerpunkttherapie werden lokale Verhärtungen in der Muskulatur gezielt manuell behandelt. 

Wickel und Packungen

Verschiedene warme oder kalte Wickel und Kompressen werden zur Schmerzlinderung, Entspannung der Muskulatur, bei Entzündungen der Gelenke usw. aufgelegt. 

Schröpfkopfbehandlung

Das Trockenschröpfen ist ein Ausleitverfahren. Durch die einfache Sogwirkung der Schröpfgläser werden Bindegewebsschichten gelöst und Schlackenstoffe ausgeschieden.